Springe zum Inhalt

Hallenlandesmeisterschaft der D-Junioren in Rudolstadt

Bei der Endrunde zur Hallenlandesmeisterschaft der D-Junioren in Rudolstadt erspielte sich die WSG „Thüringer Wald“ Zella-Mehlis einen guten 5. Platz.
Leider mussten die Zella-Mehliser Nachwuchskicker ihr erfolgreiches Spielsystem aus der Vorrunde in Schleusingen, welche sie gewinnen konnten, etwas umstellen, da 
nicht alle Spieler gesundheitlich voll fit ins Turnier starten konnten. Dennoch muss allen eingesetzten Spielern ein großes Lob für ihre Leistung ausgesprochen werden, da sie sowohl
spielerisch als auch kämpferisch überzeugen konnten. Bei etwas mehr Glück wäre sogar eine Medaille in Reichweite gewesen. Nachdem man gegen den späteren Landesmeister
Rot-Weiß Erfurt gleich im ersten Turnierspiel antreten musste und mit 0:5 den kürzeren zog, steigerte sich die Mannschaft von Jens Anschütz nun von Spiel zu Spiel. Bereits im zweiten
Turnierspiel gegen den ZFC Meuselwitz aus Ostthüringen war man bei einem Endstand von 1:3 für Meuselwitz dem ersten Punktgewinn des Turniers sehr nahe. Leide konnten zahlreiche
eigene Chancen nicht verwertet werden (u.a. ein Pfostenschuss). Besser lief es dann gegen die junge Mannschaft aus Geisa in der Rhön wo man relativ schnell mit 2:0 in Führung gehen 
konnte, ab eben den sprichwörtlichen „Sack“ trotz zahlreicher weiterer Chancen nicht zumachte und sich am Ende mit einem 2:2 gegen den letztendlich Tabellensechsten des Turniers zufrieden 
geben musste. Auch gegen den späteren Turnierzweiten aus dem Eichsfeld (Kirchworbis) wurde auf Augenhöhe mitgespielt, aber leider mit 1:3 verloren. Im letzten Turnierspiel wartete dann der
Vorrundenbezwinger von Carl-Zeiss Jena auf die Zella-Mehliser. Die Medaillen waren bereits vergeben, aber bei einem Sieg noch der 4. Platz drin Entsprechend engagiert gingen die Jungs gegen
die Kicker von Jena Zwätzen zu Werke und auch 1:0 in Führung Leider kassierte man fast im Gegenzug den Ausgleich der Jenenser. Ab da war es ein offener Schlagabtausch der Konkurrenten; wobei
die WSG wieder mit einem Lattenknaller kein Glück hatte. Am Ende reichte das zweite Unentschieden im Turnier aber zu Platz 5 in diesem starken Teilnehmerfeld.
Verwenden von Cookies
Diese Seite benutzt Cookies für Sie die beste Benutzererfahrung zu haben. Wenn Sie weiterhin zu durchsuchen Sie sind die Zustimmung zur Annahme der oben genannten Cookies und Akzeptanz unserer Cookie-Politik